Veröffentlicht in Schulsozialarbeit

Einen Event der besonderen Art konnten vier Schüler unserer Tischtennis-Gruppen erleben. Sie besuchten am 08. März ein Tischtennis-Bundesligaspiel in Jülich. Nach der Einweisung durch den "Chef" Mike Küven begleiteten unsere Kids die Spieler der gegnerischen Mannschaft aus Neu-Ulm in die "Box". Immerhin ist die deutsche Liga die spielstärkste in Europa und die Spieler aus Ulm sind alles Nationalspieler, u.a. mit einem Mannschaftseuropameister (Thiago Apollonia aus Portugal). Auf Jülicher Seite spielte der aktuelle slowenische Meister im Einzel (Deniz Kozul) mit. Ein Top-Niveau!

             IMG 9141 2

Möglich gemacht hat dies einmal mehr Mike Küven, Vereinspräsident vom TTC Indeland Jülich und unermüdlicher Trainer unserer Tischtennisgruppen in der Schule. Unsere Schüler konnten die maximale Schnelligkeit und Dynamik des Tischtennissports einmal ganz nah und live erleben. Schließlich "trauten" sich die Kids dann auch noch, nach Autogrammen zu fragen, was die Spieler dann auch natürlich machten.

       IMG 9184 2   IMG 9183 2

Alles in allem war die Aktion eine "runde Sache", auch für die miteingeladenen Eltern und Begleiter. Leider ging zwar das Spiel für Jülich mit 2-3 verloren. Der Abstieg der Jülicher stand bereits vorher fest. Andererseits wird es aber künftig weiter möglich sein, Spitzensport in Jülich zu bestaunen, denn die 2. Liga ist wohl auch die stärkste in Europa.

Arno Breuer (Schulsozialarbeit)